Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*

Das Projekt »Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*« schafft Räume für Inter* und entwickelt Methoden für eine gute Antidiskriminierungsarbeit für Inter* in Berlin. Grundlage dafür ist eine detaillierte Erhebung der Bedürfnisse von Inter* und ihren Angehörigen. Langfristig soll ein Kompetenzzentrum als Anlaufsstelle für Inter*, ihre Angehörigen und relevante Berufsgruppen verwirklicht werden.
Hier gehts zur Projektwebseite.

Das Projekt hat im August 2014 begonnen und wird durch- geführt von Dan Christian Ghattas & Ins A Kromminga
Flyer Interprojekt (941.1 KiB)

ANTIDISKRIMINIERUNG

Intergeschlechtliche Menschen passen nicht in das Zwei-Geschlechter-System: Sie erleben in allen Lebensphasen normierende medizinische Eingriffe. Ihnen wird oft eindrücklich nahe gelegt, sich aktiv in Ausdruck und Verhalten anzupassen, um als Frau oder Mann durchzugehen und dies unter anderem mit Hilfe von medizinischen Eingriffen zu unterstützen. Wenn die geschlechtliche Körperlichkeit nicht eindeutig in die Kategorien männlich/weiblich passt, dann steht dieser Mensch im »sozialen Aus« – so die Meinung von vielen Ärzt_innen. Denn unsere Gesellschaft sei nicht tolerant genug, um Inter* und ihre Körper und Identitäten auszuhalten und anzunehmen.
Ist das wirklich so? Und wenn ja, ist dann nicht der richtige Weg die Gesellschaft zu verändern anstatt die Körper von Inter*?

»Die gesellschaftliche Erwartung nach einem Mädchen oder Jungen bei der Geburt, oder nach einer Frau oder einem Mann in der Gesellschaft, sind die Ursachen der Probleme, mit denen intergeschlechtliche Menschen
konfrontiert sind.«
Nils Muižnieks, Menschenrechtskommissar des Europarats, 2014

SELBSTERMÄCHTIGUNG

interempowermentSprachlosigkeit und Unsichtbarkeit bestimmen das eigene Erleben von Inter*. Damit gehen Diskriminierung und Menschen- rechtsverletzungen Hand in Hand. Häufige Alltagserfahrungen intergeschlechtlicher Menschen sind:

  • Isolation
  • Tabuisierung
  • Traumatisierung
  • Schweigen und Sprachlosigkeit
  • Unverständnis und Bevormundung
  • Absprechen des Wissens über den eigenen Körper
  • Fehlinformationen
  • Fehlbehandlung durch Medizin
  • Misshandlung durch Medizin und in der Familie
  • Ignoranz und Diskriminierung im Umfeld

»Intergeschlechtliche Menschen müssen befähigt und bestärkt werden, selber die Entscheidungen bezüglich ihrer eigenen körperlichen Unversehrtheit, der körperlichen Autonomie und Selbstbestimmung eigenverantwortlich treffen zu können.« Forderung aus der Malta Deklaration des 3. Internationalen Intersex Forum, Valetta, Malta, 2013

EINE SPRACHE FINDEN

interenteOhne Alternativen zu einer »Sprache der Störung« ist es schwer, dem Druck standzuhalten: Sich nicht selbst zu diskriminieren, zu kontrollieren und zu zensieren oder Eingriffen aus rein sozialen Zwängen heraus zuzustimmen.
Der Normierungszwang und die Stigmatisierung von Menschen als vermeintlich »gestört« und mit einer »re- paraturbedürftigen« Geschlechtsentwicklung behaftet zwingen Inter* in die Selbstwahrnehmung als Patient, Opfer oder gar als Monster: Inter*Menschen können deshalb die erlebte strukturelle und institutionelle Dis- kriminierung oft nicht als solche wahrnehmen.
Wie könnte stattdessen wertschätzend und empowernd gedacht und gesprochen werden?

Inter & Sprache (370.6 KiB) In unserer neuen Broschüre zu Inter* & Sprache bieten wir eine Auswahl inter*relevanter Begriffe und ergänzt sie durch kritische Anmerkungen

 

Kontakt:
Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter* oder kurz TrIQ Inter*Projekt
TransInterQueer e.V. Glogauer Straße 19 10999 Berlin
E-Mail: inter@transinterqueer.org

Das TrIQ-Projekt »Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*« wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen
logos

Inter* (bzw. intergeschlechtlich) bezeichnet das angeborene Vorhandensein genetischer-anatomischer-hormoneller Variationen, die nicht den Geschlechternormen von Mann und Frau entsprechen. Inter*menschen können eine Geschlechtsidentität als Inter* haben. Inter* können auch eine männliche, weibliche oder trans* Identität haben.

Mitglied werden bei TrIQ

Wir brauchen Euch - TrIQ lebt durch seine Mitglieder!

Die Anzahl unserer Mitglieder trägt entscheidend dazu bei, daß wir und unsere Ziele wahrgenommen und ernstgenommen werden.

Mitgliedsantrag [PDF]

TrIQ-Archiv
Library Thing TrIQ Archiv

Unser Archiv auf LibraryThing

Die Titel unseres Bestandsarchivs in den Räumen von TrIQ sind auf unserer LibraryThing-Seite zu finden.
Nächste Termine bei TrIQ
November  2017
MDMDFSS
 12
Termin am: Donnerstag, 2. November 2017
  • Queere Yogagruppe
    Beginn: 20:00
    Ende: Donnerstag, 2. November 2017 - 22:00
    Beschreibung: YOGA jeden Donnerstag ab 20 Uhr

     Infos bei Nives unter 6181214 oder Mail an nives.bercht@gmx.de
     bitte Matte mitbringen!!!
345
67
Termin am: Dienstag, 7. November 2017
  • Kung-Fu
    Beginn: 18:15
    Ende: Dienstag, 7. November 2017 - 19:45
    Beschreibung: Kung Fu-Training für trans*_inter*_queers & friends
89
Termin am: Donnerstag, 9. November 2017
  • Queere Yogagruppe
    Beginn: 20:00
    Ende: Donnerstag, 9. November 2017 - 22:00
    Beschreibung: YOGA jeden Donnerstag ab 20 Uhr

     Infos bei Nives unter 6181214 oder Mail an nives.bercht@gmx.de
     bitte Matte mitbringen!!!
101112
1314
Termin am: Dienstag, 14. November 2017
  • Beratungsteam
    Beginn: 15:30
    Ende: Dienstag, 14. November 2017 - 18:00
    Beschreibung: Teamsitzung der Trans*Inter*Beratung Berlin
  • Kung-Fu
    Beginn: 18:15
    Ende: Dienstag, 14. November 2017 - 19:45
    Beschreibung: Kung Fu-Training für trans*_inter*_queers & friends
1516
Termin am: Donnerstag, 16. November 2017
  • Queere Yogagruppe
    Beginn: 20:00
    Ende: Donnerstag, 16. November 2017 - 22:00
    Beschreibung: YOGA jeden Donnerstag ab 20 Uhr

     Infos bei Nives unter 6181214 oder Mail an nives.bercht@gmx.de
     bitte Matte mitbringen!!!
171819
Termin am: Sonntag, 19. November 2017
  • Inter*Treffen
    Beginn: 17:00
    Ende: Sonntag, 19. November 2017 - 19:30
    Beschreibung: Jeden dritten Sonntag im Monat bei TrIQ ein Treffen von Inters*/Herms/Zwittern für Inters*/Herms/Zwitter.

    Einfach vorbei schauen zu Kaffee und Kuchen, manchmal auch Pizza ;).
2021
Termin am: Dienstag, 21. November 2017
  • Kung-Fu
    Beginn: 18:15
    Ende: Dienstag, 21. November 2017 - 19:45
    Beschreibung: Kung Fu-Training für trans*_inter*_queers & friends
2223
Termin am: Donnerstag, 23. November 2017
  • Queere Yogagruppe
    Beginn: 20:00
    Ende: Donnerstag, 23. November 2017 - 22:00
    Beschreibung: YOGA jeden Donnerstag ab 20 Uhr

     Infos bei Nives unter 6181214 oder Mail an nives.bercht@gmx.de
     bitte Matte mitbringen!!!
242526
2728
Termin am: Dienstag, 28. November 2017
  • Kung-Fu
    Beginn: 18:15
    Ende: Dienstag, 28. November 2017 - 19:45
    Beschreibung: Kung Fu-Training für trans*_inter*_queers & friends
2930
Termin am: Donnerstag, 30. November 2017
  • Queere Yogagruppe
    Beginn: 20:00
    Ende: Donnerstag, 30. November 2017 - 22:00
    Beschreibung: YOGA jeden Donnerstag ab 20 Uhr

     Infos bei Nives unter 6181214 oder Mail an nives.bercht@gmx.de
     bitte Matte mitbringen!!!
 
Mitglieder-Bereich
Du bist derzeit nicht eingeloggt.